Yamasaki Therapie Englisch Deutsch Französisch

 

Behandlungsliegen

 

die Diagnostik der Yamasaki Therapie beruht auf chiropraktischen Grundsätzen. Dabei ist es erforderlich, dass die Füße die Behandlungsliege überragen und oberhalb des Sprunggelenkes bequem aufliegen. Standard ist die Bauchlage des Patienten, das heißt in Bauchlage wird die Grunddiagnostik unter Festlegung der „Schlüsselseite“ erhoben. Dies gestaltet sich bei denen bei uns üblichen Behandlungsliegen schwierig, da eine Aussparung für das Gesicht bzw. die Nase in der Regel in dieser Position nicht vorhanden ist.

 

<leer>

 

 

Yamasaki Liege

 

Eine 1. Variante ist die höheverstellbare Yamasaki-Liege der Fa. Wölfer, diese kann auch in herkömmlicher Weise für manualtherapeutische und osteopathische Techniken benutzt werden.

 

<leer>

  

Chiropraktoren-Liege Chiropraktoren-Liege

 

 

Die 2. Variante ist eine elektrisch umlegbare Chiropraktoren-Liege mit Drop-Einrichtungen. Dr. Yamasaki hat an diesen Behandlungstischen den Einsatz der Drop-Einrichtungen zur Deblockierung der einzelnen Abschnitte an der Wirbelsäule gelernt. Er kombiniert seine Therapie mit dem Einsatz der Drop Einrichtungen, so dass bei ihm ausschließlich Zenith Hylo-Table zum Einsatz kommen. Diese ist sehr teuer und in Europa schwer zu bekommen. Von einem Direktimport aus den USA muss wegen der unterschiedlichen elektrischen Spannung, der Garantie und den hohen Transportkosten abgeraten werden. Die Firma MSM in den Nordhorn vertreibt Zenith Hylo - Tische, hier ist die Garantie, der Transport und die richtige elektrische Spannungseinrichtung gegeben. Die Abbildung zeigt den Zenith Hylo 220 mit Head - Drop und LWS/Pelvic - Drop, liegend und aufgerichtet.

 

Dr. med. Josef Kornwachs - Rosenheimer Str. 95 - 83064 Raubling - Telefon: +49 (0)80 35 - 96 47 75 0